Wir haben den Sieg in der Qualifikation verschwendet

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 28. Juli 2013.

 

Kimi Räikkönen sagte, dass er mit dem zweiten Platz beim Großen Preis von Ungarn zufrieden sei, obwohl er überzeugt sei, dass sie ohne Probleme im Qualifying ein noch besseres Ergebnis hätten erzielen können. Der Finne ging als Sechster ins Rennen, nutzte dann gekonnt seinen Rennwagen und sparte an Reifen, sodass er nur noch zweimal boxen musste. Damit konnte er die Konkurrenten überholen, die während des Rennens drei Stopps einlegten.

Doch aufgrund des Stopps weniger wurde er von Sebastian Vettel in den letzten Runden von Fahrzeugen auf komplett abgefahrenen Reifen aus dem Hintergrund attackiert. Der Deutsche versuchte in der vierten Kurve den Finn im Lotus zu überholen, doch dem Red-Bull-Renner gelang es nicht.

„Samstags mache ich mir meinen Job immer schwerer und heute haben wir den Preis dafür wieder bezahlt. Gegen Ende war es mit Seb sehr eng, aber es endete trotzdem gut und wir haben wichtige Punkte für die Meisterschaft geholt. Ich wusste, dass es eng werden würde, aber ich habe nie daran gezweifelt, dass ich es hinter mir halten kann, da ich im letzten Sektor sehr schnell war. Als Team haben wir heute eine gute Leistung gezeigt und für uns ist alles ganz gut gelaufen“, sagte Räikkönen nach dem Rennen, der in der Gesamtwertung vor Fernando Alonso den zweiten Platz belegte. Er liegt 38 Punkte hinter dem führenden Vettl.

 

 

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden