VIDEO: Leclerc mit einem SF1000 Rennwagen durch Maranello nach Fiorano

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 18. Juni 2020.

Charles Leclerc kümmerte sich am Donnerstagmorgen um die Mahnwache auf den Straßen von Maranella, als er mit dem diesjährigen SF1000-Rennwagen vom diesjährigen Ferrari-Werk durch die Straßen zur Strecke in Fiorano fuhr. Dort soll das italienische Team voraussichtlich einen der erlaubten Drehtage vor dem Saisonstart in zwei Wochen in Österreich absolvieren. Leclerc entschuldigte sich scherzhaft bei den Bewohnern von Maranello: "Entschuldigung, wenn ich Sie morgens geweckt habe, bin ich zur Arbeit gegangen."