Verstappen: Ocon ist ein "Idiot"

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 11.

Max Verstappen nannte Esteban Ocon nach dem Rennen in Brasilien einen "Idioten". Der Force-Indie-Rennfahrer krachte in ihn, nachdem der Niederländer ihn eine Runde lang überholt hatte. Der wütende Verstappen wollte seine Wut nicht verbergen, nachdem er den heutigen Sieg durch diese Kollision in der zweiten Kurve verloren hatte. Ocon versuchte, mit frischen Reifen wieder in die gleiche Runde zu kommen, indem er einen Red-Bull-Renner überholte, was mit einem Sturz endete. Beide Fahrer drehten sich und die Rennkommissare gaben Ocon eine Strafe von zehn Sekunden Stopp.

Unmittelbar nach dem Rennen kommentierte Verstappen:

„Wir hatten ein herausragendes Rennauto. Dann haben wir den Sieg wegen so einem Idioten verloren, der eine ganze Runde überholt wurde. Ich war sprachlos."

Verstappen teilte dem Team am Ende im Radio mit, dass er Ocon nach dem Rennen nicht mehr treffen wolle. Was nicht geschah, als sich die beiden Rennfahrer beim Wiegen trafen. All dies überschattet den bemerkenswerten Lauf des Niederländers von Platz fünf.

„Es war besser als wir erwartet hatten. Der Rennwagen hat hervorragend funktioniert, das Team hat mir eine sehr gute Strategie gegeben, so dass wir recht lange auf superweichen Reifen durchhalten konnten. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich freue mich über den zweiten Platz, aber wir sollten gewinnen."