In Texas statt Webbra Kvyat?

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 30. Oktober 2013.

Über das soziale Netzwerk Twitter haben wir in diesen Tagen erfahren, dass Mark Webber sein letztes Formel-XNUMX-Rennen in Abu Dhabi fahren soll. Der Australier verabschiedet sich wirklich, aber erst am Ende dieser Saison. Inoffiziell soll Daniel Ricciardo ohnehin schon für Red Bike in Texas fahren.

Bei Red Bull bestreiten sie alles, weil sie nichts wissen sollen, sagt Franz Tost, Teamchef Toro Rosso: „Von Webbers Abgang nach dem kommenden Rennen weiß ich nichts. Ich weiß auch nicht, dass Ricciardo das Toro Rosso-Team vorzeitig verlassen hätte. Daniil Kvyat hat jedenfalls nicht einmal eine tolle Lizenz, weshalb er beim Hauptpreis nicht auftreten darf."

Wo Rauch ist, ist auch Feuer, ein echtes slowenisches Sprichwort. Wahrscheinlich tut sich diesmal etwas bei Red Bull und Toro Ross, Fakt ist aber, dass Webber aus der F1 sich vom Sieg verabschieden will: "Ich möchte die Formel XNUMX verlassen, indem ich mindestens eines der letzten drei Rennen gewonnen habe." Der Australier auch zeigt solche Qualitäten auf der Strecke. , da ihm der Wille und die Begeisterung offenbar noch nicht ausgegangen sind.

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish