In Melbourne wollen sie neue Verträge

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 28. August 2013.

Ministerin Victoria Louse Asher hat grünes Licht für Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung mit Bernie Eccleston gegeben. Ansonsten hat Melbourne noch zwei Jahre Zeit, da der Vertrag erst Ende 2015 ausläuft, also werden wir noch mindestens zwei weitere große Preise sehen.

„Ich habe den Grand Prix-Chef des Verbandes, Ron Walker, angewiesen, mit Eccleston Gespräche über einen neuen Vertrag aufzunehmen“, bestätigt Asher und fügt hinzu: „Eigentlich haben wir es nicht eilig, da wir einen Vertrag für zwei Personen haben.“ mehr Rennen. Außerdem werde die Regierung nichts unterschreiben, was nicht für das Geld der Steuerzahler reichen wird.“ Asher hält das Rennen um den Victoria Grand Prix also für sehr wichtig, CEO Andrew Westacott hingegen warnt davor, dass Geld ist.“ nicht alles: „Bei der ersten Vertragsunterzeichnung hatten wir nur noch einen Austragungsort für den Hauptpreis in Asien, Japan.

Jetzt sind es sieben weitere, also sind wir zur richtigen Zeit eingesprungen. Vor allem mit der Rennzeit um fünf Uhr nachmittags konkurrieren wir stark. Das bedeutet, dass ganz Europa uns beim Frühstück beobachtet. Sie wollen immer noch Straßenrennen in Bangkok, weshalb ich glaube, dass wir mit ihnen, Abu Dhabi und Singapur, antreten werden."

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish