Schild: Nikolaus Tobazis

Der Präsident der FIA gibt die Hände von F1 ab, die Führung von Tombazis Übernahme

Der Präsident der FIA gibt die Hände von F1 ab, die Führung von Tombazis Übernahme

Formula 1
Der Präsident des internationalen Automobilverbands FIA, Mohammed Ben Sulayem, hat einigen Informationen zufolge die Kontrolle über die Formel 1 abgegeben, bleibt aber Präsident des Verbands. Nikolas Tobazis, der bei der FIA bereits für Formel-Rennwagen zuständig ist, wird sich künftig um die Teams und die Formel 1 kümmern. Ben Sulayem, der in den letzten Wochen unter anderem dafür unter Beschuss geraten war, dass die Schätzung, dass die F20 einen Wert von mindestens XNUMX Milliarden US-Dollar hat, überhöht war, kündigte dem Team am Montagnachmittag seine Absicht an.