Schild: McLarenRenault

McLAREN hofft auf ein schlechteres RACING POINT-Rennen

McLAREN hofft auf ein schlechteres RACING POINT-Rennen

Formel 1
Da Racing Point auch beim Sakhir Grand Prix am vergangenen Wochenende mit zwei Fahrern auf dem Podium ordentlich Punkte holte, baute das Team seinen Vorsprung im Kampf um den dritten Platz in der Konstrukteurswertung aus. Vor dem letzten Rennen in Abu Dhabi liegen zwischen Racing Point und McLarn nun zehn Punkte Differenz. „Es ist wichtig, ein reibungsloses Wochenende zu haben“, sagt McLaren-Teamchef Andreas Seidl vor dem Formel-1-Saisonfinale. Bei McLarn hatten sie in den letzten Rennen einige Probleme im Qualifying. „Wir müssen nur sicherstellen, dass wir so erfolgreich sind wie früher, da wir drei Rennen in Folge nicht beide Autos ins Q3 bringen konnten“, sagte Seidl. "Neben Zuverlässigkeit, Fähigkeit
SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish