Schild: Mathias Lodi

Slowenischer KHD auf der ehemaligen F1-Strecke

Slowenischer KHD auf der ehemaligen F1-Strecke

KHD Circuit Speed ​​Racing
  Laut Slovakiaring wartete bereits am vergangenen Wochenende die nächste Herausforderung - die ehemalige F1-Strecke - der Red Bull Ring in Österreich auf die Teilnehmer der slowenischen Rundstrecken-Geschwindigkeitsmeisterschaft und des LEMA GP Cups. Seit zwei Jahren ist der Red Bull Ring Schauplatz der Einführung in die slowenische Meisterschaft, diesmal fanden hier das dritte und vierte Rennen der ohnehin schon spannenden Saison statt. Im Vordergrund der Veranstaltung stand natürlich wieder der LEMA GP Cup mit acht Fahrern in sehr ausgeglichenen Fiat Grande Punts. Das Rennen gewannen junge, vielversprechende Fahrer, der erste Lodi aus Triest und der zweite der slowenische Ausländer Pertot, der im Rennen am Sonntagmorgen aufgeben musste. Auch Jure Marinšek und Aleš Bužga standen an diesem Wochenende auf dem Podium. In der Pokalwertung führt Lodi derzeit vor Klemen Popit und Pertoto. 1. Di
SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish