Schild: Maruzi Arrivabene

Red Bull mit Ferrari-Motoren?

Red Bull mit Ferrari-Motoren?

Formula 1
Gerüchte über einen Rückzug von Renault aus der Formel 2016 werden immer lauter, wobei noch nicht klar ist, ob man sich komplett zurückzieht oder die Saison 6 mit dem eigenen Team fortsetzt. Also von einem Extrem zum anderen. Aufgrund dieser Unsicherheit wünscht sich insbesondere Red Bull einen stabileren Partner. Sie haben bereits mit Mercedes gesprochen, aber das Unternehmen möchte keine Motoren an ein Team liefern, das über die Ressourcen und Fähigkeiten verfügt, um sie zu schlagen. Auch Gespräche mit Ferrari dementierte Horner, der sagte: "Wir haben nicht mit Maurizio gesprochen, zumindest nicht darüber. Wir haben eine Vereinbarung mit Renault, aber mehr kann ich Ihnen dazu noch nicht sagen, zumindest noch nicht." Inoffiziell soll Red Bull ein Kündigungsschreiben an Renault richten, was Renault sowieso will. Ferrari liefert seine VXNUMX-Einheiten jedoch bereits an Sauber und Manor