Schild: Marlboro

Ferrari und Philip Morris haben ihre Zusammenarbeit verlängert

Ferrari und Philip Morris haben ihre Zusammenarbeit verlängert

Formel 1
Ferrari hat einen lukrativen Sponsoringvertrag mit dem Tabakriesen Philip Morris verlängert. Der Tabakhersteller arbeitet seit mehr als vierzig Jahren mit Ferrari zusammen, seit 1997 ist die Zigarettenmarke Marlboro Hauptsponsor des Teams. Ihr Logo war zuletzt beim Großen Preis von China 2007 auf Rennwagen zu sehen und wurde später wegen eines Tabaks verboten Werbeverbot. Produkte zu entfernen. Aber die rot-weiße Kombination, die an eine Schachtel Marlboro-Zigaretten erinnert, ist auch heute noch auf Rennwagen zu sehen. Philip Morris ist der einzige Tabakwarenhersteller, der noch in der Formel 1972 tätig ist, da er trotz des Verbots der Direktwerbung seine Produkte in einigen Bereichen noch erfolgreich bewirbt. Marlboro trat bereits XNUMX in der Formel XNUMX auf, als sie als
McLaren gibt den MP4-Titel auf und kehrt zu Orange zurück

McLaren gibt den MP4-Titel auf und kehrt zu Orange zurück

Formel 1
Das McLaren-Team wird in dieser Saison eine lange Tradition brechen, denn sein Titelauto wird nicht mehr das berühmte MP4-Label tragen, das seit der Übernahme von McLaren durch Ron Dennis im Jahr 1981 verwendet wird. Dennis, der sich Ende vergangener Saison von der Führung des Unternehmens, zu dem auch ein Formel-4-Team gehört, verabschiedete, übernahm das Team mit Hilfe des Tabaksponsors Marlbor und leitete zuvor selbst Project Four Racing. In diesem Zusammenhang hat er den Formel-4-Rennwagen, der eine Kombination aus beidem ist, dem Marlboro Project Four, mit dem MP1981-Label versehen. Der erste Rennwagen mit dem MP4-Zeichen kam in der Saison 31 auf die Strecke und wurde von John Watson beim Großen Preis von Argentinien gefahren, und die Verwendung des Zeichens wurde bis zur letzten Saison und dem MPXNUMX-XNUMX-Rennwagen fortgesetzt. Ab diesem Jahr werden die Chassis der Rennwagen mit dem MCL-Label gekennzeichnet, so sei es
Philip Morris ist weiterhin ein stiller Sponsor von Ferrari

Philip Morris ist weiterhin ein stiller Sponsor von Ferrari

Formel 1
Der Tabakgigant Philip Morris, Inhaber der Marke Marlboro, hat seinen Vertrag mit dem Ferrari-Team stillschweigend verlängert. Bloomberg berichtet, dass die Zusammenarbeit, die nur in Form eines Logos auf der Website des Teams und nicht auf den Rennwagen zu sehen ist (bis auf das rot-weiße Quadrat, das an eine Schachtel Marbloro-Zigaretten erinnert), noch mindestens weitergeht drei Jahre, und Philip Morris bleibt damit der einzige "Tabak"-Sponsor in der Formel 2011, obwohl seit 140 keine öffentliche Werbung für Tabakprodukte mehr erlaubt ist XNUMX Millionen Euro. Der derzeitige Chef des Teams, Maurizio Arrivabene, kam direkt von Philip Morris ins Team aus Maranello.
SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish