Schild: laszlo szasz

Die Rennfahrer in Lučine haben ihr Training vor dem morgigen Rennen gemacht

Die Rennfahrer in Lučine haben ihr Training vor dem morgigen Rennen gemacht

GHD
  Die Rennfahrer absolvierten heute drei Trainingseinheiten in Lučine vor dem morgigen Rennen. Die Trainings, bei denen viele Rennfahrer zum ersten Mal in ihrer Karriere mit ihren Autos auf der Strecke in Richtung Lučine fuhren, verliefen ohne größere Besonderheiten, aber wir sahen einige technische Ausfälle und Fehler der Rennfahrer. Darunter, wenn nicht der größte, wohl auch der teuerste von allen, der im zweiten Training des Engländers David White, der mit seinem legendären Porsche Spyder Special in einen Schutzzaun krachte und den Rennwagen im Wert von sechshunderttausend beschädigte . In allen drei Trainingseinheiten änderte sich die Reihenfolge an der Spitze nicht. Federico Liber war in allen Trainingseinheiten der Schnellste, Vaclav Janik und Laszlo Szasz wurden Zweiter und Dritter. Liber fuhr seinen schnellsten Lauf im dritten Training, als er es tat