Schild: Kärntner Brücke

In Maribor Rok Turk zu neuen Punkten für die nationale Meisterschaft

In Maribor Rok Turk zu neuen Punkten für die nationale Meisterschaft

Rally
Nach einjähriger Pause kehrten slowenische Rallyefahrer in die steirische Landeshauptstadt zurück, wo am Freitag und Samstag die Rallye Maribor stattfand. Das Superspecial am Freitag auf Koroška most vor vielen Zuschauern war auch für Rok Turk und seinen Beifahrer Enej Ložnar eine attraktive Einführung, die mit dem Peugeot 208 R2 bei der diesjährigen vierten Rallye um die slowenische Landesmeisterschaft eine neue Spitzenplatzierung starteten Das sommerliche Wetter mit hohen Temperaturen brachte spannende Kämpfe um die Spitzenplätze. Rok und Jani Trček kämpften bis zu den letzten beiden Speed-Trials um den dritten Platz in der Gesamtwertung, als die Rennfahrer und Zuschauer entlang der Strecke vom Regen ein wenig überrascht wurden, der das Ende der Rallye aufpeppte. In einer solchen Situation fuhr Jani Rennen
Türke mit vorsichtiger Fahrweise bis zum sechsten Mal

Türke mit vorsichtiger Fahrweise bis zum sechsten Mal

Rally
Am Freitagabend fand auf der Koroška-Brücke der einleitende Geschwindigkeitstest der Rallye Maribor, der vierten Rallye der diesjährigen slowenischen Meisterschaft, statt. Mit dem Peugeot 208 R2 erreichten Rok Turk und sein Beifahrer Enej Ložnar das 6. Mal der Super Special in der Gesamtwertung und das 3. Mal unter den Rennwagen mit Frontantrieb. Am Samstag stellen sie sich den verbleibenden 81,9 Kilometern Speed ​​Trial in der Nähe von Maribor: sehr schnelle Rallye.Mit dem Team streben wir das bestmögliche Ergebnis vor allem zwischen Fahrzeugen mit Frontantrieb und möglichst viele Punkte für die Landesmeisterschaft." Nach der letztjährigen Premiere
SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish