Schild: Fabia

koda Fabia Pickup-Konzept

koda Fabia Pickup-Konzept

Automobil
Jedes Jahr strömen GTI-Enthusiasten an den Wörthersee, um sich auszutauschen, Meinungen auszutauschen, über Remakes und alles was dazugehört zu spekulieren. In den letzten Jahren kamen Besitzer anderer Volkswagen, Škoda, Audi und Seat hinzu, weshalb die GTI-Montage von den Automobilherstellern als gute Gelegenheit zur Bewerbung ihrer Produkte erkannt wurde. Fans ihrer Produkte werden nun jedes Jahr mit einem Konzeptmodell belohnt, und dieses Jahr hat Škoda einen Konzept-Fabio-Pickup für den Chor vorbereitet. Es heißt FUNstar und ist ein 5-Türer, der zu einer Art Sportvan umgebaut wurde. Das Verdienst für die Gestaltung liegt bei 23 Auszubildenden bei Škoda. In zwei Wochen, vom 13. bis 16. Mai, gibt es FUNstar zu sehen, wenn das 34. GTI-Treffen stattfindet. Das Pickup-Konzept von Škoda steht auf 18-Zoll-Leichtmetallrädern G
Skoda testet den Fabio R5

Skoda testet den Fabio R5

Automobil, Rally
kŠkoda sagt nach umfangreichen Tests voraus, dass der Fabia R5 irgendwann Mitte dieses Jahres zur Homologation bereit sein wird. Asien-Pazifik-Meister Jan Kopecky und der aktuelle Europameister Esapekka Lappi haben letzte Woche mit dem Fabia R5 eine Reihe von Tests bestanden. "Getestet, sowohl auf Schotter als auch auf Asphalt. Das neue Auto verhält sich auf allen Untergründen sehr gut", sagte Kopecky. Lappi zeigte sich beeindruckt von dem neuen koda-Rennwagen, der noch in Zebrafarben getarnt ist, und fügte nach dem Testen hinzu: „Ich denke, der Fabia R5 wird den Erfolg von Škoda im Motorsport fortsetzen.“ Die Tests werden in den kommenden Wochen europaweit fortgesetzt. Auch die erfahrenen Rallye-Piloten Freddy Loix und Raimund Baumschlager werden an der Entwicklung des Autos mitwirken. „Wir wollen, dass der neue Fabia R5 in der Mitte steht
Wird der Fabia R5 an die Erfolge des VW Polo anknüpfen können?

Wird der Fabia R5 an die Erfolge des VW Polo anknüpfen können?

Rallye-Europameisterschaft, Rally, WRC
Nachdem Škoda vor einigen Monaten das neueste Fabia-Modell vorgestellt hat, zeigt es nun den Fabia R5 concept, ein Rallye-Special mit 1.6-Liter-Turbomotor und sequentiellem Fünfgang-Getriebe. Der Fabia R5 wird nach seiner Fertigstellung den Fabia S2000 ersetzen, eines der erfolgreichsten Rallye-Autos in allen Kategorien in verschiedenen Kategorien. Der Fabia S2000 wurde 2009 vorgestellt und diente, ob Sie es glauben oder nicht, als Basis für das einfach unbesiegbar gewordene WRC-Programm von Volkswagen, das nun auch in den unteren Rallye-Kategorien vom Fabia R5 erwartet wird.  
Der neue Fabia

Der neue Fabia

Automobil
Anfang 2015 wird ein neuer koda Fabia der dritten Generation erhältlich sein, dessen Vorgänger ein großartiges Stadtfamilienauto war. "Das neue Auto wird die Ähnlichkeiten mit dem ersten Fabia haben. Wir wollten beim Design nicht übertreiben, aber wir wollten seine Einfachheit betonen. Weil die Leute, die dieses Auto kaufen, wollen, dass es in 5 Jahren gut aussieht, fügten wir hinzu" ein bisschen Schärfe." sagt Marko Jevtič, Designchef bei Škoda. Das neue Modell hat eine viel bessere Balance, da die Breite des Autos um 90 mm und die Höhe um 30 mm verringert wurde aussehen. Breite „Nebelscheinwerfer“, mit einem verchromten Kühlergrill an der Front, eine hochgezogene Motorhaube, scharfe Lichter und viele andere ähnliche Änderungen ermöglichen diese Schärfe des neuen Fabia. Ebenfalls
Silux Cup - Eine dringend benötigte Abwechslung der Rennen!

Silux Cup - Eine dringend benötigte Abwechslung der Rennen!

GHD
Das sehr erfolgreiche slowenische Team Lema Racing und der bekannte IK Sport bereiten zusammen mit der Firma Silux einen interessanten Cup-Wettbewerb im Berg-Speed-Rennen vor. Der Silux Cup umfasst vier Rennen, die auch als Slowenische Mountain Speed ​​​​National Championship gelten, und die Rennfahrer werden in ihnen mit sechs Renault Clio Cups zweier Generationen und zwei Škoda Fabia R2 antreten. Um sich vor allem bei Rennfahrern und nicht bei Rennwagen zu beweisen, werden die leistungsstärkeren Autos so beschwert, dass das Leistungsgewicht aller Rennwagen gleich ist. Die lobenswerte Bereicherung der slowenischen Rennszene wird sich auch in den Medien hervorragend erfreuen, da Planet TV nach jedem Rennen Berichte mit vielen Aufzeichnungen von der Strecke und Rennwagen, zahlreichen Gesprächen mit Rennfahrern und noch nicht erstellen wird