Schild: f12029

Pirelli schlägt Bridgestone im Wettbewerb, zieht sich aber nach 2028 aus der Formel 1 zurück

Pirelli schlägt Bridgestone im Wettbewerb, zieht sich aber nach 2028 aus der Formel 1 zurück

Formula 1
Pirelli wird in den kommenden Tagen auch offiziell als offizieller Reifenlieferant der Formel 1 bestätigt, nachdem er den Japaner Bridgestone im Wettbewerb geschlagen hat. Der italienische Reifenhersteller zieht sich jedoch nach 2028 aus der Formel 1 zurück. Der Wettbewerb, der auch die Lieferung von Reifen für die F2- und F3-Meisterschaften von 2025 bis 2027 mit der Möglichkeit einer Verlängerung bis 2028 umfasste, entschied sich in der letzten Runde zwischen Pirelli und Bridgeston, die sich nach der Saison 1 und obwohl aus der F2010 verabschiedeten Der japanische Hersteller erfüllte alle technischen Voraussetzungen, an den kommerziellen Details scheiterte er offenbar. Bridgestone soll der Formel 1 ein verlockendes Angebot gemacht haben, doch am Ende entschied sich Stefano Domenicali zusammen mit einigen führenden Persönlichkeiten der Formel 1 für den Gummi für die nächste Saison. Am Ende sollte sich die Tatsache durchsetzen, dass die Formel XNUMX das Produkt von Pirelli bereits kennt, und Bridgestone sollte dafür sein