Schild: F1 langsam

Letzter Testtag in Jerez Ferrari

Letzter Testtag in Jerez Ferrari

Formula 1
Kimi Räikkönen sorgte dafür, dass Ferrari am letzten Testtag in Jerez wieder an die Spitze zurückkehrte, wo sie am ersten und zweiten Tag gewesen waren. Finchs Zeit von 1:20.841 war die schnellste in den vergangenen vier Tagen. Hinter ihm fuhr Marcus Ericsson mit der ermutigenden Leistung von Sauber auf Platz zwei fort, nachdem sein Teamkollege Felipe Nasr am Vortag als Tabellenführer ins Ziel gekommen war. Außerdem fuhr der Schwede über den Tag verteilt über hundert Runden, 112 um genau zu sein, und die meisten davon wurden wieder bei Mercedes gedreht. Lewis Hamilton umrundete die Strecke in Jerez 117 Mal, und seine Zeit reichte für den dritten Platz. Max Verstappen brachte Toro Rosso auf den vierten Platz. Das Tochterteam von Red Bull hat wieder mehr Meilen gesammelt, als Daniil Kvyat bei 64 aufhörte, aber sie schnitten immer noch besser ab als bei