Schild: Estoril

DTM: Estoril Tag 3

DTM: Estoril Tag 3

DTM, Andere Sportarten
Am letzten Testtag in Estoril fuhr Nico Müller mit Audi vor Teamkollege Tim Scheider an die Spitze. Dritter wurde Gary Paffett. Paffett war in der letzten halben Stunde exzellent, und dicht hinter ihm beendete ein weiterer Audi und als Fünfter Costa mit einem BMW. Martin Maxime war bei BMW am aktivsten, beendete den Testtag aber auf dem zehnten Platz, gefolgt von seinen Teamkollegen Glock und Blomqvist. Die nächsten Tests finden vom 14. bis 16. April in Oschersleben statt, dann beginnt die Saison mit dem ersten Rennen in Hockenheim am ersten Mai-Wochenende. Stunden: 1. Nico Muller Audi 1:32.443s 151 2. Timo Scheider Audi 1:32.586 Minuten + 0.143s 108 3. Gary Paffett Mercedes 1:32.640s + 0.197s 136 4. Miguel Molina Audi 1:32.673 Minuten
DTM: Estoril Tag 1

DTM: Estoril Tag 1

DTM, Andere Sportarten
Die offiziellen Tests der DTM-Serie begannen in Estoil, wo Jamie Green am ersten Tag mit Audi antrat. Der Brite war heute fast eine halbe Sekunde schneller als Teamkollege Rockenfeller, der Zweiter wurde. Die Plätze drei und vier gingen an Mercedes (Paul di Resta und Pascal Wehelein). Erwähnenswert ist, dass die Rockenfeller am Morgen die schnellste Zeit des Tages fuhren, weshalb Green am Nachmittag, als die schnellste Runde des ersten Testtages gebildet wurde, nicht viel Konkurrenz hatte. Erwähnenswert ist, dass es sehr windig war, vier Audi-Renner fuhren insgesamt 563 Runden. Bei der Rundenzählung folgten BMW mit 490 und Mercedes mit 356 Runden. Hinter dem fünften Ekström mit Audi finden wir einen BMW, Bruno Spengler, aber der Champion von 2012 bleibt mit den restlichen BMW-Rennen übrig.
VIDEO: 100 Minuten des Ferrari V12 von 1989

VIDEO: 100 Minuten des Ferrari V12 von 1989

Formula 1
Es ist nicht sehr üblich, dass eine Person beim Durchsuchen vieler Videos im Internet auf eine solche Perle stößt. Das Video wird von allen Nostalgikern geschätzt, die den „männlichen“ Sound des legendären Zwölfzylinders vermissen. Vor Ihnen ist eine Stunde und 44 Minuten Totale des Rennens zum Großen Preis von Portugal in Estoril 1989, aufgenommen aus einem Ferrari-Rennwagen von Gerhard Berger. https://www.youtube.com/watch?v=72ITS_rYisw