Sauber dementiert das Fahren mit fast leerem Tank

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 4. Februar 2015.

Bei Sauber machten sie bei den jüngsten Tests in Jerez zweifelsohne auf sich aufmerksam, wo die Konkurrenz vermutet, dass Ericsson und Nasr mit fast leerem Tank fuhren. Felipe Nasr war am dritten Tag sogar der Schnellste, ansonsten belegten die Sauber-Renner hinter dem schnellsten Ferrari den zweiten Platz. Bei Sauber wurde die schnellste Runde immer mit weicheren Reifen gefahren, aber am Mittwoch fiel nach elf Runden die schnellste, was auf einen volleren Tank hindeutet.

Nach dem Testen war Ericsson natürlich sehr zufrieden, denn wie er sagt, geht es ihnen sehr gut: „Wir haben einiges Gutes zusammengestellt und scheinen auf dem richtigen Weg zu sein. Wir haben seit Sonntag ein paar Schritte gemacht und vor allem einige Runden ohne größere Probleme gefahren.

Wenn diese Tests vor der Saison ein gewisses Gewicht für die gesamte Saison haben, können wir davon ausgehen, dass das diesjährige Auto mehr Punkte sammelt als im Vorjahr. Im vergangenen Jahr holte das Team keinen einzigen Punkt, was auch das erste Mal in seiner Formel-1-Geschichte ist. Natürlich möchte Marcus mit Prognosen nicht zu schnell sein: „Es ist schwer, etwas vorherzusagen. Ich komme selbst aus Caterham, was für mich einen großen Schritt nach vorne macht. Und auch, wenn ich das Auto mit dem in Abu Dhabi vergleiche, ist es ein großer Schritt nach vorne. Ich denke, die Entwicklung läuft gut, wir haben dieses Jahr definitiv ein besseres Auto.“

Am Ende sagte Ericsson, dass Ferrari auch im Vergleich zu Abu Dhabi einen guten Schritt nach vorne gemacht hat, aber es wird einige Zeit dauern, bis die wahre Form allen gezeigt wird. Allerdings bestätigt der Schwede, dass sie nach den Tests in Jerez noch optimistischer sind: "Wir haben neue Impulse bekommen und auch die Jungs daheim im Werk haben mehr Energie."

 

Fotos: Sauber

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden