Russell bekam seine zweite Trainingseinheit für den GP von Miami

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 7.

George Russell fuhr mit einem offenbar verbesserten Rennwagen, der nicht mehr so ​​dramatisch hüpft wie in früheren Rennen, die Bestzeit des zweiten Trainings vor dem Grand Prix von Miami. Zweiter war Charles Leclerc vor Sergio Perez, und Max Verstappen kam wegen technischer Probleme nicht auf die Zeit.

Lewis Hamilton wurde Vierter vor Fernando Alonso, Land Norris, Pierre Gasly, Zhou Guanju, Esteban Ocon und Kevin Magnussen.

Das Training wurde zweimal unterbrochen, einmal am Start wegen des Unfalls von Carlos Sainz, der gegen eine Mauer prallte, und das zweite gegen Ende wegen einer technischen Störung des Williams-Rennwagens Nicholas Latifi. Der Spanier im Ferrari beendete das Training zum elften Mal.

Verstappna steht an diesem Ende offensichtlich ein weiteres hartes Rennen bevor. Beim Rennwagen des Niederländers wurde im ersten Training das überhitzte Getriebe erkannt und ausgetauscht. Damit verlor er die Hälfte seines zweiten Trainings, doch als er auf die Strecke kam, meldete er über Funk ernsthafte Probleme mit dem Lenkrad. Der amtierende Weltmeister fuhr daher nur eine langsame Runde, in der er sich mühsam auf Konkurrenten zurückzog und anschließend an die Box zurückkehrte. Seine rechten Hinterradbremsen zündeten und das Training war für ihn beendet. Red Bull sagte später, es sei ein Fehler im Hydrauliksystem.

Abonnieren
Senden Sie eine Benachrichtigung
0 Kommentare
Inhaltliche Antworten
Alle Kommentare anzeigen