Rins erfolgreich operiert: Rückkehr schon in Deutschland?

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 4. Juni 2021.

Alex Rins unterzog sich erfolgreich einer Handgelenksfraktur, die er sich zugezogen hatte, als er beim Training auf der Strecke vor dem Heimrennen zum Großen Preis von Katalonien auf ein Fahrrad stürzte. Der Suzuki-Rennfahrer hofft, auf dem deutschen Sachsenring wieder in den Rennsport zurückkehren zu können. „Alex wurde operiert“, bestätigte Dr. Xavier Mir. "Wenn die Heilung reibungslos verläuft, kann er am Montag mit seiner Genesung beginnen, daher ist es möglich, dass er in zwei Wochen auf dem Sachsenring antritt."

„Die Operation war erfolgreich, daher denke ich bereits über eine Rückkehr nach“, sagte der Suzuki-Rennfahrer. „Alles hinterließ einen bitteren Nachgeschmack. Ich entschuldige mich beim Team, dass ich an diesem Wochenende nicht auftreten kann. Wir haben hier im vergangenen Jahr ein gutes Ergebnis erzielt, als beide Suzuki-Rennfahrer das Rennen auf dem Podium beendeten. Daher ist es schade, dass wir in diesem Jahr nicht versuchen können, diesen Erfolg zu wiederholen. Bei der heutigen Operation wird die Genesung ein Minimum an Zeit in Anspruch nehmen, also haben wir uns dafür entschieden. Ich werde mein Bestes geben, um zum Großen Preis von Deutschland zurückzukehren“, fügte Rins hinzu, der in den letzten vier Rennen gestürzt ist.