Ricciardo wurde weiter bestraft

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 30. März 2014.

Daniel Ricciardo wird beim nächsten Rennen in Bahrain zehn Plätze hinter seiner Qualifikationsleistung starten, da er nach dem Rennen in Malaysia von den Kommissaren dafür bestraft wurde, dass er aus dem Rollstuhl gefahren war, bevor das linke Vorderrad richtig verschraubt war.

Im Red-Bull-Team bemerkten sie den Fehler rechtzeitig und stoppten ihren Racer, und schoben ihn an seinen Platz zurück, wo sie an seinem Fahrrad schraubten. Während des Rennens gaben ihm die Kommissare einen Muffin in Form eines Strafstopps an der Box, sogenannte Stop & Go-Penalties. Nach dem Rennen beschlossen die Kommissare, den jungen Australier noch mehr zu bestrafen.

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish