Red Bull in Melbourne mit verbessertem Rennwagen

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 11. März 2014.

Aufgrund der Krise wird Red Bull in Melbourne deutlich weniger anders sein als zunächst erwartet.

Das behauptet der amtierende Weltmeister Sebastian Vettl, obwohl die Deutschen nach einem so desaströsen Winter nicht damit gerechnet haben, an diesem Wochenende konkurrenzfähig zu sein.

„Wir sind in Comics, solche Autoverbesserungsprozesse können passieren. In Melbourne werden wir jedoch sehen, wie weit wir tatsächlich von der Konkurrenz entfernt sind“, sagte Welt.

Jean-Michel Jalinier sagte, dass Renaults Motor nicht wirklich in der Lage sein wird zu gewinnen, aber Renault rechnet nach drei bis fünf Rennen mit deutlichen Veränderungen.

„Sie arbeiten auch hart bei Red Bull. Das Auto, das wir in Melbourne einsetzen werden, wird nur von außen dasselbe aus den Tests sein, aber innen wird es Änderungen geben. Es ist schwer zu sagen, wo wir stehen, aber wir sind sicherlich nicht der Favorit auf den Sieg“, so Vettel.

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden