Red Bull wird von technischen Problemen geplagt

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 29. Januar 2014.

Das Red-Bull-Team verpasste gestern fast den gesamten Testtag wegen einer falsch eingebauten Feder im Auto, musste aber heute vorzeitig beenden. Die amtierenden Design-Champions hatten gehofft, den gestrigen drei Runden einiges hinzuzufügen, aber das Problem mit der Stromspeicherung im ERS-System besiegelte ihren Tag nach nur acht Runden.

Der aktuelle Weltmeister Sebastian Vettel, der die ersten beiden Testtage leitete, kehrt heute nach Hause zurück und übernimmt das Auto von seinem Teamkollegen Daniel Ricciardo, der die letzten beiden Tage an den Start geht.

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish