Räikkönen erwartet bessere Form im Rennen

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 12.

 
Kimi Räikkönen ist zuversichtlich, dass sein Lotus E21-Rennwagen heute Nachmittag im Rennen noch schneller sein wird, nachdem der Finne in der Qualifikation den vierten Platz belegte.

Räikkönen, der mit dem amtierenden Weltmeister Sebastian Vettl ins Rennen gehen wird, startete in diesem Jahr einige Rennen aus niedriger Startposition und brach dann schnell in die Spitze ein. Der Champion der Saison 2007 sieht gute Chancen, beim heutigen Großen Preis von Spanien ähnlich erfolgreich zu sein.

„Die Qualifikationen waren nicht so schlecht, sie waren definitiv besser als die letzten. Hier sind die Racer sehr ausgeglichen, so dass die Kleinigkeiten zwischen dem ersten und zehnten Platz entschieden haben. Platz vier ist gar nicht so schlecht. Natürlich will man im Qualifying immer so hoch wie möglich sein, aber unser Rennwagen sollte beim Rennen in einer guten Verfassung sein.“

Räikkönen wollte den Ausgang des Rennens nicht vorhersagen, aber er glaubt, dass sich die Verhältnisse, die wir in den diesjährigen Rennen gesehen haben, hier nicht viel ändern werden. „Es ist schwer, schon am Samstag zu wissen, was am Sonntag passieren wird. Man muss gut ins Rennen starten und erst dann sieht man, was man kann. Vor uns stehen zwei schnelle Mercedes, von denen wir nicht wissen, wie schnell sie im Rennen sein werden. Ich glaube, dass der Ferrari- und Red-Bull-Rennwagen ein sehr starker Konkurrent sein werden, also werden wir unser Bestes geben und dann werden wir sehen, wo wir landen.

Romain Grosjean im zweiten Lotus geht vom sechsten Platz ins Rennen und gewinnt einen Platz zu Lasten von Felipe Massa (Ferrari), der wegen Behinderung der Qualifikation mit drei Plätzen des Aufschlags bestraft wurde.

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish