Räikkönen zu Red Bull?

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 2. April 2013.

 
Kimi Räikkönen ist einer der Kandidaten für Mark Webber bei Red Bull Racing, wie Teambesitzer Dietrich Mateschitz verriet. Nach einer weiteren Komplikation zwischen den Teamrivalen bei Red Bull, Sebastian Vettl und Mark Webber, wird zunehmend spekuliert, dass der 36-jährige Australier das Team zum Saisonende verlassen wird. Auch Mateschitz, ein starker Unterstützer des Australiers, räumt ein, dass Webbers Abgang durchaus möglich ist. "Nur er wird entscheiden, wann er in Rente geht", sagte der Österreicher der Speed ​​Week. „Aber Mark ist bei uns auf jeden Fall willkommen und gehört damit zu den Kandidaten für die kommende Saison. Unter den Kandidaten sind auch die schnellen Youngster Vergne und Ricciardo aus dem Team von Toro Rosso“, fügte er hinzu.

„Ich weiß, dass dies eine diplomatische Antwort ist, die alles offen lässt, aber so ist es. Alles andere ist nur Spekulation." Mateschitz nominierte aber auch den Finn Kimi Räikkönen, Vettls enger Freund, der vom Besitzer der Energy-Drink-Fabrik offen bewundert wird und ihn auch bei seinem zweijährigen Engagement in der Rallye-Welt unterstützte. "Kimi ist kalt, schnell und ist immer ein Kandidat für einen Sitzplatz."

Webber ist bereits bereit, das Porsche-Team bezüglich eines neuen Prototypen-Rennwagens für die nächste Saison des Langstreckenrennens Le Mans zu kontaktieren.

50 Kommentare
der älteste
das Neueste mit den meisten Stimmen
Inhaltliche Antworten
Alle Kommentare anzeigen
SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish