Mercedes: Er hat Pirelli getestet, nicht wir!

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 20. Juni 2013.

 
Mercedes hat seinen Verteidigungsplan bei einer Anhörung in der Testgate-Affäre vorgestellt. Das deutsche Team behauptet, nicht gegen die Regeln verstoßen zu haben, da die Tests vom italienischen Reifenhersteller Pirelli vorbereitet und durchgeführt wurden. Bei der Anhörung wird Mercedes von Paul Harris verteidigt, einem Anwalt, der Ross Brown bereits 2009 in einem umstrittenen Diffusor-Fall gerettet hat. „Diese Tests wurden nicht vom Mercedes-Team durchgeführt“, erklärte Harris. „22. der Artikel sieht vor, dass während der Saison keine Tests von einem Formel-XNUMX-Team durchgeführt werden dürfen. Dieser Test wurde nicht von Mercedes durchgeführt, sondern eindeutig von Pirelli.

Harris fügte hinzu, dass sowohl Whiting als auch Fie-Anwalt Sebastian Bernard Mercedes die Teilnahme an den Tests erlaubten, im Gegensatz zu den Behauptungen der FIA.

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden

50 Ihre Nachricht
der älteste
das Neueste mit den meisten Stimmen
Inhaltliche Antworten
Alle Kommentare anzeigen