Martin krönte ein perfektes Wochenende in Misano mit einem Sieg

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 10. September 2023.

Jorge Martin gewann triumphal das Hauptrennen in Misano. Auch dieses Mal standen Marco Bezzecchi und Francesco Bagnaia auf dem Siegerpodest.

Wie gestern wurde Dani Pedrosa Vierter vor Maverick Vinales, Miguel Oliveira und Marco Marquez.

Raul Fernandez erreichte mit dem achten Platz sein bestes Ergebnis in der Eliteklasse.

Luca Marini und Johann Zarco komplettierten die Top Ten.

Ergebnisse:

posRennfahrerLandDie MannschaftZeitverzögerung
1Jörg MartinSPABug Ducati (GP23)41m 33.421s
2Marco BezzecchiITAMooney VR46 Ducati (GP22)+ 1.350s
3Francesco BagnaiaITADucati (GP23)+ 3.812s
4Dani PedrosaSPARed Bull KTM (RC16)+ 4.481s
5Maverick VinalesSPAAprilia Racing (RS-GP23)+ 10.510s
6Miguel OliveiraBYRNF Aprilia (RS-GP22)+ 12.274s
7Marc MarquezSPARepsol-Honda (RC213V)+ 13.576s
8Raul fernandezSPARNF Aprilia (RS-GP22)+ 14.091s
9Luca MarinaITAMooney VR46 Ducati (GP22)+ 14.982s
10Johann ZarcoFRABug Ducati (GP23)+ 15.484s
11Alex MarquezSPAGresini Ducati (GP22)+ 15.702s
12Alex EspargaroSPAAprilia Racing (RS-GP23)+ 15.878s
13fabio quartaroFRAMonster-Yamaha (YZR-M1)+ 15.898s
14Brad BinderRSARed Bull KTM (RC16)+ 23.778s
15Franco MorbidelliITAMonster-Yamaha (YZR-M1)+ 24.579s
16Augusto FernándezSPATech3 GASGAS (RC16)*+ 31.230s
17Fabio di GiannantonioITAGresini Ducati (GP22)+ 32.537s
18Stefan BradlGERHonda LCR (RC213V)+ 35.330s
19Takaaki NakagamiJPNHonda LCR (RC213V)+ 43.601s
 Espargaro PolSPATech3 GASGAS (RC16)DNF
 Joan MirSPARepsol-Honda (RC213V)DNF
 Jack MillerAUSRed Bull KTM (RC16)DNF
 Michel PirroITAAruba.it Ducati (GP23)DNF

Den besten Start ins Rennen hatte Jorge Martin, der es wie gestern schaffte, den ersten Platz zu behaupten. Auch Miguel Oliveira und Brad Binder starteten gut und machten drei Plätze gut.

Der einzige, der es schaffte, den drei Führenden – Martin, Bagnaia, Bezzecchi – zu folgen, war Brad Binder.

Der Südafrikaner machte seine Hoffnungen auf einen Podiumsplatz zunichte, als er in der vierzehnten Kurve der neunten Runde stürzte.

Nur eine Runde hinter ihm stürzte auch sein Teamkollege Jack Miller und kollidierte mit Ducati-Testfahrer Michele Pirro. In der elften Runde beendete Joan Mir das Rennen mit einem Sturz. Für den spanischen Rennfahrer ist dies bereits der sechste Ausfall in dieser Saison.

Francesco Bagnaia konnte in der ersten Rennhälfte noch mit dem Spitzenreiter Martin mithalten, gab jedoch im zweiten Teil wegen Schmerzen auf. Dies nutzte auch Marco Bezzecchi aus und schaffte es auf den zweiten Platz.

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden