Marquez ist immer noch in Führung

Marquez, Austin zweiter Testtag
Autor des Artikels: , veröffentlicht am 14. März 2013.

Am zweiten Testtag der MotoGP-Klasse in Texas behielt Marc Marquez die Führung. Hinter ihm, wie am ersten Tag, waren die engsten Spanier Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo.
Am zweiten Testtag in Austin waren sie die führenden Rennfahrer der Werks-Honda. Der junge Marquez verlor einen kleinen Vorsprung gegenüber seinem Teamkollegen Dani Pedroso, blieb aber dennoch auf dem ersten Platz. Dahinter wurde Jorge Lorenzo Dritter. Den Spaniern folgten LCR-Honda-Rennfahrer Stefan Bradl und der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi.

Das Yamaha-Team entschied sich, die Tests in Austin abzuschließen, da es seiner Meinung nach genug Daten für die Ingenieure gesammelt hat und der Rennfahrer die Strecke im Detail kennenlernen soll.

Der schlechte Grip der Strecke bereitete den Rennfahrern weiterhin Probleme und verhinderte optimale Haftung und damit Spitzenzeiten. Jorge Lorenzo sagte auch, dass sie mit dem Team aufgrund des Rückstands hinter Honda nicht ganz zufrieden sind, obwohl Honda am zweiten Tag des Rennens etwas näher kam. „Auf den Ebenen verlieren wir am meisten“, fügte Jorge hinzu.

 
Testergebnisse - zweiter Tag:

1. Marc Marquez (Spa / Honda) 2: 03,853 / 54 Runden
2. Dani Pedrosa (Spa / Honda) 2: 03,976 / 58 Runden
3. Jorge Lorenzo (Spa / Yamaha) 2: 04,351 / 65 Runden
4. Stefan Bradl (Nem / LCR Honda) 2: 04,640 / 49 Runden
5. Valentino Rossi (Ita / Yamaha) 2: 04,960 / 67 Runden
6. Blake Young (USA / Attack Performance) 2: 13,641 / 47 Runden
7. Michael Barnes (USA / GPTech) 2: 13,993 / 22 Runden

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish