Marquez überspringt auch den Steirischen GP

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 16. August 2020.

Honda hat bestätigt, dass auch der amtierende Weltmeister Marc Marquez das nächste Rennen in Österreich verpassen wird.

Der Spanier stürzte im ersten Rennen dieses Jahres nach einem außergewöhnlichen Durchbruch vom letzten auf den dritten Platz und brach sich den Arm. Später musste er sich einer erneuten Armoperation unterziehen, da eine Titanplatte brach, um den gebrochenen Knochen zu reparieren.

Wegen einer ungeplanten Operation musste er das Rennen in Tschechien und das erste Rennen in Österreich verpassen und bei Honda ließ man die Tür zum zweiten Rennen auf dem Red Bull Ring offen. Aber jetzt haben sie bestätigt, dass Marquez auch an diesem Wochenende nicht zurückkehren wird, wenn der Steiermark-GP geplant ist.

Er wird weiterhin von Stefan Bradl ersetzt und Marquez wird versuchen, im ersten Rennen in Misano zurückzukehren.