Lotus war zu langsam, um zu gewinnen

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 21. April 2013.

 
Kimi Räikkönen bezweifelt, dass er das Rennen heute in Bahrain gewinnen könnte, auch wenn er von einer besseren Ausgangsposition aus gestartet ist. „Insgesamt waren wir an diesem Wochenende nicht schnell genug, um mit Red Bull mitzuhalten“, sagte Räikkönen. „Wir hätten gestern etwas höher abschneiden können, aber wir konnten nicht mit Red Bull mithalten. Die heutige Leistung ist sehr gut. Wir haben viele Punkte geholt und gegen Seb nicht viel verloren.

Der Finne verriet, dass Lotus bereits am Freitag wusste, dass die Zwei-Stopp-Taktik die beste Option ist. „Die Leistung von gestern war nicht gerade ideal, aber wir planten bereits zwei Stopps beim Rennen am Freitag. Die Taktik hat heute gut funktioniert. Wir haben viele Plätze gewonnen. Der Start des Rennens war nicht der beste, ebenso die erste und zweite Runde. Aber danach wurde das Auto immer besser und ich konnte schneller losfahren“, sagte Räikkönen, der nach dem heutigen Rennen in der Gesamtwertung mit 10 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Sebastian Vettl weiterhin Zweiter ist.

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden