Lopez: Lotus besser vorbereitet als Konkurrenten

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 11. Februar 2014.

Lotus-Teambesitzer Gerard Lopez weist Vorwürfe, sein Team aus Enston sei vor allem finanziell schlecht auf die neue Saison vorbereitet, vehement zurück. Die Mannschaft hatte in der vergangenen Saison einige Probleme, weshalb Kimi Räikkönen sie vorzeitig verließ. Nun, die diesjährigen Testfahrten vor der Saison in Jerez begannen ohne Lotus, aber laut Gerard lag dies nicht am Geld: "Wir wussten, dass wir einige technische Probleme mit Renault-Motoren haben würden.

Allerdings haben wir uns ein paar Tage später selbst getestet, was gar nicht so günstig war. Die Leute sagten, wir hätten finanzielle Probleme, aber das stimmt nicht, denn wir haben die Tests trotzdem gemacht.“ Wie gesagt, Lotus hat den E22 erfolgreich auf den Markt gebracht, aber eine Woche später als andere Renault-Teams.

Lopez sagt, dass sie besser vorbereitet sein sollten als die anderen: „Wir sind wahrscheinlich besser vorbereitet als die anderen. Vielleicht war unsere Strategie, länger in der Fabrik zu arbeiten und erst dann besser zu testen. Wir werden in Bahrain sehen, aber wir werden andere sicherlich nicht erwähnen, wie sie uns erwähnen."

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish