Kubica debütierte mit zwei Unfällen

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 16.

Robert Kubica gab bei der British Rally sein Debüt in der Welt der Großen. Er testete sich in einem echten WRC-Auto, aber nichts Ermutigendes, da er das Auto innerhalb von zwei Tagen zweimal stürzte.

Der Pole rückte als unterer WRC2-Champion in die Top-Kategorie der WRC auf, doch bei seinem Debüt bei einer Rallye in Großbritannien kippte er bereits am Freitag seinen Citroen C3 auf dem Dach um. Nach dem Unfall versprach er den Mechanikern, die das Auto reparierten, vorsichtiger zu sein. „Nach der gestrigen Veranstaltung war ich vorsichtiger“, sagte der ehemalige Formel-XNUMX-Rennfahrer. „Mit diesen Rennwagen muss man sehr langsam fahren. Gestern fuhr ich normal, hatte Spaß und versuchte, auf der Straße zu bleiben, aber ich landete im Straßengraben. Ich hatte Pech."

Das Reglement erlaubt es Kubica, seine Leistung am Sonntag im Austausch gegen Zeitstrafen fortzusetzen, wenn er es natürlich wünscht und das Auto repariert wird.

[Media-Credit-ID = 1 align = ”alignleft” width = ”960 ″]Der Ort von Kubicas erstem Unfall[/media-credit]

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden