In Illyrien ist ein Rekord gefallen!

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 31. August 2014.

Die Favoritenrolle bestätigte Simone Faggioli mit den Bestzeiten in allen Rennen, sowohl im Training als auch in beiden Rennen. Im letzten Lauf brach er mit seinem Norma M20 FC-Prototyp den Streckenrekord und unterschritt die Zwei-Minuten-Marke. Mit einer Zeit von 1:59.65 war er voll in seiner Klasse, denn der engste Verfolger Federico Liber lag 8.8 Sekunden hinter ihm, davon nur 5.38 Sekunden im zweiten Lauf.

Bei der 20. Auflage des Berg-Speed-Rennens in Ilirska Bistrica haben auch die Slowenen Grund zum Jubeln, denn unser Patrik Zajelšnik feierte den abschließenden dritten Gesamtrang.

Die nationale Meisterschaft Sloweniens war ein viel engerer Sieg, den Matevž Boh (Mitsubishi Lancer EVO IX) über den legendären Milan Bubnič im attraktiven Lancia Delta Integrale HF feierte. Nach zwei Durchläufen lagen sie weniger als zwei Sekunden auseinander. Beide waren jedoch den anderen weit voraus. Der Drittplatzierte Davor Ivič (Nissan 200sx S14) lag über 20 Sekunden hinter Boh.

In der Division I gewann Andrej Prelc (Suzuki Swift GTI) vor Denis Savič (MG ZR 105) und Gregor Jurak (Suzuki Swift).

Tilen Pogačar (VW Golf Mk21) war der beste unter den U1-Rennfahrern, während Borut Curk den Yugo Cup vor Matej Konestab und Sanja Smrdelj gewann.

 

Fotos: Blaž Štremfelj

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden