Honda in Bahrain mit Neuteilen

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 4. April 2018.

Die Toro Rossa-Rennfahrer Brendon Hartley und Pierre Gasly werden die neuen verbesserten Turbolader in Bahrain einsetzen, nachdem Holeys Motor im ersten Rennen ausgefallen ist.
Die Zusammenarbeit zwischen Honda und Toro Ross begann sehr vielversprechend, nachdem sich Hondas Motor in Tests als sehr zuverlässig erwiesen hatte. Doch schon beim ersten richtigen Test gab er auf. Der technische Direktor von Honda in der Formel 1, Toyoharu Tanabe, sagte, der Motor in Pierre Gaslys Rennwagen sei aufgrund von Turboladerproblemen beschädigt worden. Honda hat den Turbolader vor diesem Rennwochenende aufgerüstet, um Ereignisse aus Australien zu vermeiden. Dieser wird in beiden Rennwagen, auch in dem von Hartley, verbaut, obwohl er nicht beschädigt wurde. In dieser Saison können Rennfahrer nur drei Turbokomponenten verwenden, wenn sie mehr verwenden, erhalten sie Startpunktstrafen. Dies bedeutet, dass Gasly für die verbleibenden 20 Rennen in diesem Jahr nur noch einen Satz neuer Komponenten zur Verfügung hat, wenn Honda die bisherigen Komponenten nicht behält. Sein Teamkollege Hartley ist in einer ähnlichen Situation.
Tanabe sagte:

"Ein Austausch von Komponenten nach dem ersten Rennen ist sicherlich eine schwierige Entscheidung und nicht ideal, insbesondere aufgrund der geringen Anzahl von Komponenten, die wir verwenden können."

"Dennoch denken wir, dass dies der richtige Weg für die Zukunft dieses Sports ist, deshalb werden wir unsere Entwicklung fortsetzen und so versuchen sicherzustellen, dass ähnliche Probleme nicht wieder auftreten. Auch wenn die Rennstrecke in Bahrain nicht die fahrerfreundlichste ist, hoffen wir, dass die schlechten Momente hinter uns liegen, da wir uns sehr auf die nächsten Rennen konzentrieren.“