Hamilton feierte in Sao Paulo

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 11.

Lewis Hamilton ist der Sieger des Rennens in Brasilien. Auf dem Podium standen neben ihm Max Verstappen und Kimi Räikkönen, die knapp vor Daniel Ricciard ins Ziel kamen. Der Australier wäre vom elften Platz fast auf das Podium durchgebrochen, konnte Kimi Räikkönen am Ende aber nicht überholen. Valtteri Bottas als Fünfter und Sebastian Vettel als Sechster waren ganz anders als die anderen. Von den Anführern machten sie als einzige zwei Stationen. Der Beste vom Rest war diesmal Charles Leclerc. Die beiden Haas-Piloten Romain Grosjean vor Kevin Magnussen und der letzte Sergio Perez landeten ebenfalls in den Top Ten. Damit gewann Mercedes den Konstrukteurstitel. Brendon Hartley war diesmal auf Platz elf besser als sein Teamkollege Pierre Gasly.

Das Rennen wurde von beiden Mercedes-Rennfahrern am besten gestartet. Lewis Hamilton hielt beim Start den ersten Platz. Valtteri Bottas überholte Sebastian Vettel. Die Ferrari-Rennfahrer verloren ihren Platz gegen Max Verstappen. Kurz darauf nutzte Kimi Räikkönen den Fehler von Sebastian Vettel und kam vor ihn. In den ersten Runden begann Hamilton sich einen Vorteil zu verschaffen. Zu Beginn der zehnten Runde überholte Verstappen Bottas, der anschließend beide Ferraris erfolgreich hinter sich hielt und als Erster zum Reifenwechsel fuhr. Hamilton tat dasselbe in der neunten Runde, auf der mittelgroße Reifen montiert wurden.

Der Brite kehrte als Sechster auf die Strecke zurück. Die Führung übernahm dann Verstappen, der seinen Vorsprung gegenüber Ferrari auszubauen begann. Marcus Ericsson war der erste, der aufgrund einer Autoverletzung zu Beginn des Rennens zurücktrat. Auch Nico Hülkenberg schied in der XNUMX. Runde aus, der neben Ericsson als einziger das Rennen vorzeitig beendete. Max Verstappen fuhr zum ersten Mal in der XNUMX. Runde, als er seine Reifen wechselte, als er im Vergleich zu Hamilton weiche Reifen aufzog und als Dritter auf die Strecke zurückkehrte. In der vierzigsten Runde überholte der Niederländer Hamilton zur Führung. Vier Runden später verlor er jedoch die Führung durch eine Kollision mit Esteban Ocon in der ersten Kurve. Die Veranstaltung wird nach dem Rennen definitiv Resonanz finden.

 

pos Rennfahrer Chassis Motor Verzögerung
1 Mercedes Mercedes -
2 Red Bull TAG 1.469
3 Ferrari Ferrari 4.764
4 Red Bull TAG 5.193
5 Mercedes Mercedes 22.943
6 Ferrari Ferrari 26.997
7 Sauber Ferrari 44.199
8 Haas Ferrari 51.230
9 Haas Ferrari 52.857
10 Force India Mercedes 1 L
11 Toro Rosso Honda 1 L
12 Renault Renault 1 L
13 Toro Rosso Honda 1 L
14 McLaren Renault 1 L
15 Force India Mercedes 1 L
16 Williams Mercedes 2 L
17 McLaren Renault 2 L
18 Williams Mercedes 2 L
Renault Renault
Sauber Ferrari