Nach nur sechs Rennen auf der Schicksalsrennstrecke des letzten Jahres setzte sich Gajser erneut als Sieger durch

Tim Gajser Gewinner des Rennens in der Türkei 2023
Autor des Artikels: , veröffentlicht am 3. September 2023.

Heute gelang Tim Gajser beim Rennen in der Türkei, im erst sechsten Rennen nach seinem Oberschenkelbruch, auf bestmögliche Weise der erste Durchbruch auf das Siegerpodest, egal ob in einem der Einzelrennen oder im Gesamtrennen nach seiner Rückkehr. Der Makolčan war im ersten Rennen Zweiter, gewann aber das zweite und feierte damit seinen ersten Sieg im MXGP nach genau einem Jahr, als er sich an eben diesem Ort verletzte. Insgesamt ist es bereits sein 44. Erfolg bei WM-Rennen in beiden Klassen.

Gajser, der nach einer schweren Verletzung zurückkehrt, wählte in diesem Jahr erstmals die Startposition. Diese Position nutzte er heute in Afyonkarahisar im ersten Lauf gut aus und übernahm nach dem Start die Führung. Hinter ihm hatte der WM-Spitzenreiter Jorge Prado Pech, er stürzte und rutschte weit in den Hintergrund.

Im zweiten Lauf sah Gajser großartig aus. Nach dem Start lag er erneut in Führung und sein Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten vergrößerte sich nur noch. Alles sah vollkommen glatt aus, bis er in Runde 12 einen der wenigen Fehler des Rennens machte und stürzte. Nach dem Sturz lag er einige Sekunden am Boden, doch der Vorsprung war bereits so groß, dass er dennoch auf dem ersten Platz blieb.

Gajser sagte: „Tolles Wochenende. Mir ging es gestern schon gut, aber heute fühlte ich mich bei der ersten Fahrt vielleicht etwas müde und wund in den Armen, also habe ich nicht alles riskiert. Im zweiten Rennen war ich großartig, ich hatte einen guten Vorsprung, aber dann habe ich einen Fehler gemacht und bin gestürzt. Aber ich hatte genug Vorsprung, um auf dem ersten Platz zu bleiben.

Trotz eines schlechten WM-Tages behielt Prada die Führung, er hat 841 Punkte, während Febvre nun bei 774 liegt. Gajser liegt mit 199 Punkten bereits auf dem 17. Platz.

Das nächste Rennen wird in 14 Tagen der Test im italienischen Maggiora sein.

Fotos: HRC

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden