Zweiter Testtag an der Spitze von Andrea Iannone

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 2. März 2018.

Andrea Iannone fuhr am zweiten Tag der letztjährigen Testfahrten in Katar die schnellste Zeit. Knapp eine Stunde vor Schluss fuhr der Suzuki-Renner die Bestzeit (1:54.586) und verdrängte damit seinen ehemaligen Teamkollegen Andrea Dovizzios mit 0.041 Sekunden Rückstand auf den zweiten Platz.

Im ersten Teil der Tests, der tagsüber stattfand, war auf der Strecke nicht viel los, da die Teams warteten, bis es dunkel wurde, sodass die Bedingungen eher denen im Rennen selbst ähnelten. So war die Strecke in den ersten zwei Stunden mehr oder weniger einsam, der einzige Rennfahrer, der in dieser Zeit auf der Strecke fuhr, war Jorge Lorenzo. Der Spanier fuhr einige Runden, bevor es auf der Strecke leicht zu regnen begann. Elf Minuten vor der Hälfte des Testtages wurden nur diese durch die Stürze von drei Rennfahrern in der ersten Kurve - Johhan Zarco, Jack Miller und Danilo Petrucci - von der roten Flagge unterbrochen. Der aktuelle Weltmeister Marc Marquez stürzte beim Testen der neuen Luftpanzerung eine Stunde vor Schluss, war aber bald wieder auf Kurs und stellte die dritte Tageszeit ein. Yamahas bester Rennfahrer war diesmal Johhan Zarco auf dem vierten Platz, knapp vor den anderen Suzuki-Fahrern Alex Rins und Cal Crutchlow. Alle der ersten sechs Fahrer verbesserten die Zeit von Maverick Vinales gestern. Der Spanier beendete trotz seiner Verbesserung seiner Zeit gestern den siebten Platz. Ihm folgten die Pramac-Rennfahrer Danilo Petrucci und Jack Miller, und Dani Pedrosa landete in den Top Ten. Valentino Rossi setzte dieses Mal zum elften Mal. Jorge Lorenzo, der als Letzter weniger als eine Sekunde hinter Iannone zurückfiel, wurde Vierzehnter.

 

Stadt # Rennfahrer Motor Stunde Der Unterschied
1. 29 Andrea Iannone Suzuki 1:54.586 Uhr
2. 4 Andrea Dovizioso Ducati 1:54.627 Uhr 0.041
3. 93 Marc Marquez Honda 1:54.753 Uhr 0.167
4. 5 Johann Zarco Yamaha 1:54.874 Uhr 0.288
5. 42 Alex Rins Suzuki 1:54.967 Uhr 0.381
6. 35 Cal Crutchlow Honda 1:54.992 Uhr 0.406
7. 25 Außenseiter Vinales Yamaha 1:55.051 Uhr 0.465
8. 9 Danilo Petrucci Ducati 1:55.188 Uhr 0.602
9. 43 Jack Miller Ducati 1:55.236 Uhr 0.650
10 26  Dani Pedrosa Honda 1:55.282 Uhr 0.696
11 46  Valentino Rossi Yamaha 1:55.316 Uhr 0.730
12 41 Aleix Espargaro Aprilia 1:55.460 Uhr 0.874
13 30 Takaaki Nakagami Honda 1:55.539 Uhr 0.953
14 99 Jorge Lorenzo Ducati 1:55.562 Uhr 0.976
15 45  Scott Redding Aprilia 1:55.708 Uhr 1.122
16 38 Bradley Smith KTM 1:55.798 Uhr 1.212
17 53 Tito Rabat Ducati 1:55.875 Uhr 1.289
18 17 Karl Abraham Ducati 1:55.876 Uhr 1.290
19 21 Franco Morbidelli Honda 1:56.074 Uhr 1.488
20 19 Alvaro Bautista Ducati 1:56.104 Uhr 1.518
21 55 Hafizh Syahrin Yamaha 1:56.263 Uhr 1.677
22 12 Thomas Lüthi Honda 1:55.295 Uhr 1.709
23 10  Xaver Simeon Ducati 1:56.795 Uhr 2.209
24 36 Micha Kallio KTM 1:57.218 Uhr 2.632