Der Regen unterbrach den ersten Tag, Ricciardo der Schnellste

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 26. Februar 2018.

Daniel Ricciardo fuhr mit dem Red Bull-Rennwagen, der heute Morgen in seiner gewohnt matten Farbe erschien, die schnellste Zeit des ersten Testtages in Barcelona. Der Australier fuhr den RB13 in 1:20.179 und war 0.17 Sekunden schneller als Valtteri Bottas im Mercedes W09. Das dritte Mal, um 0.157 Sekunden schlechter, gelang dem Finnen Kimi Räikkönen mit einem Ferrari. Nico Hülkenberg mit Renault und Fernando Alonso mit McLarn beendeten den Tag unter den Top XNUMX, der eine halbe Stunde vor Schluss durch heftigen Regen unterbrochen wurde.

Sechster wurde Carlos Sainz vor Lewis Hamilton, der gut zwei Sekunden hinter Ricciard lag. Sowohl Sainz als auch Hamilton saßen nach dem Mittagessen im Auto. Achter wurde Brandon Hartley mit Toro Rosso, und Lance Stroll und Romain Grosjean landeten in den Top Ten.