Letzter Testtag in Jerez Ferrari

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 4. Februar 2015.

Kimi Räikkönen sorgte dafür, dass Ferrari am letzten Testtag in Jerez an die Spitze zurückkehrte, wo sie am ersten und zweiten Tag gewesen waren. Finchs Zeit von 1:20.841 war die schnellste in den vergangenen vier Tagen.

Hinter ihm setzte Marcus Ericsson mit der ermutigenden Leistung von Sauber den zweiten Platz fort, nachdem sein Teamkollege Felipe Nasr am Vortag als Tabellenführer ins Ziel gekommen war. Außerdem fuhr der Schwede über den Tag verteilt über hundert Runden, 112 um genau zu sein, und die meisten davon wurden wieder bei Mercedes gedreht. Lewis Hamilton umrundete die Strecke in Jerez 117 Mal, und seine Zeit reichte für den dritten Platz.

Max Verstappen brachte Toro Rosso auf den vierten Platz. Die Red Bull-Tochter hat wieder mehr Meilen gesammelt, als Daniil Kvyat bei 64 aufhörte, aber sie schnitten immer noch besser ab als bei McLaren. Jenson Button war morgens durch Motorprobleme eingeschränkt, nachmittags störte ihn die Benzinpumpe. Immerhin war es der produktivste Tag für das Woking-Team, denn sie fuhren 35 Runden und fuhren mit einer Zeit von 1:27.660 auf den achten Platz.

Der Tag wurde durch drei rote Flaggen unterbrochen. Sie wurden zuerst von Kvyat verursacht, als er nach nur acht Runden Probleme mit dem ERS-System hatte. Mitten am Tag drehte sich Hamilton in einer Schikane, und Ericsson hielt nur zehn Minuten vor der Zielflagge auf der Strecke.

Bis zu den Tests in Barcelona, ​​die zwischen dem 19. und 22. Februar stattfinden, haben die Teams nun eine vierzehntägige Pause. Es wird erwartet, dass auch Force India dort einsteigt, obwohl das Auto voraussichtlich nicht vor dem dritten gezeigt wird, dh. kürzlich, testen.

 

Rennfahrer Team Stunde Kreise
1. Kimi Räikkönen Ferrari 1:20.841 106
2. Felipe Nasr Sauber 1:22.019 112
3. Lewis Hamilton Mercedes 1:22.172 117
4. Max Verstappen Toro Rosso 1:22.553 97
5. Felipe Massa Williams 1:23.116 73
6. Romain Grosjean Lotus 1:23.802 53
7. Daniil Kvyat Red Bull 1:23.975 64
8. Jenson Button McLaren 1:27.660 35

 

Fotos: Ferrari

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden