AUDI Q3 auch als Plug-In HYBRID

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 10.

Audi setzt seine Elektrifizierungsoffensive fort, da der Vorverkauf der Modelle in der zweiten Januarwoche beginnt Q3 45 TFSI e in Q3 Sportback 45 TFSI e, angetrieben von einer Antriebsbaugruppe eines Hybridsystems 180 kW (245 PS). Kompakte SUVs können nur mit Strom transportiert werden bis zu 51 km nach WLTP-Kriterien (Q3 Sportback bis zu 50 km).

Das elektrische Fahrerlebnis, das einfache Aufladen und die Funktionalität - all dies sind die Gründe, warum Audi Plug-In-Hybride immer interessanter werden. Audi Q3 45 TFSI e in Q3 Sportback 45 TFSI e ergänzen das Angebot an Plug-in-Hybriden, die Audi Mitte 2019 auf den Markt gebracht hat. Gleichzeitig öffnen beide Kompakt-SUVs Kunden auf der ganzen Welt Türen elektrifizierte Modelle Q.

Audi Q3 und Audi Q3 Sportback

Laufwerksverwaltung ist für hohe Leistung in beiden kompakten SUVs ausgelegt. Das Auto stürzt auch bei extremer Kälte immer ab startet elektrisch. Gemäß den NEVC-Kriterien können beide Plug-in-Hybride bis zu 61 Kilometer ohne lokale Emissionen zurücklegen (gemäß den WLTP-Kriterien legt der Q3 51 Kilometer und der Q3 Sportback 50 Kilometer zurück). Damit erreichen sie Höchstgeschwindigkeit 140 km / h. Bei niedriger Geschwindigkeit akustisches Warnsystem AVAS (Akustisches Fahrzeugwarnsystem) produziert gesetzlich vorgeschrieben elektronisch erzeugt das Geräusch eines Motors, der andere Verkehrsteilnehmer alarmiert.

Vorverkauf für Audi Q3 45 TFSI e in Q3 Sportback 45 TFSI e wird in der zweiten Januarwoche 2021 beginnen. Der Grundpreis wird in sein Deutschland belief sich auf 46.000 Oziroma 47.400 Euro (einschließlich 19% Mehrwertsteuer). Zur umfangreichen Serienausstattung gehören LED-Scheinwerfer, Zweizonen-Klimaautomatik und Klimaanlage eines stehenden Fahrzeugs. Käufer können (in Deutschland) einen Zuschuss von 6.750 € beantragen. Sie werden wie Geschäftsfahrzeuge sein beide Plug-In-Hybride nur pauschal mit 0,5% des Bruttoeinzelhandelspreises besteuert.

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchSpanish