Keine Strafe für die Verwendung von DRS zwischen gelben Flaggen

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 14. April 2013.

Viele Rennfahrer nutzten DRS zwischen den heutigen gelben Flaggen im heutigen Rennen, was natürlich verboten ist. Trotz strenger Regeln wurden alle Rennfahrer vom Internationalen Automobilverband freigesprochen. Die FIA ​​hat nämlich wie in den ersten beiden Rennen auch in China das Telemetriesystem abgeschaltet, das die automatische Erlaubnis zur Nutzung des DRS am Heckflügel automatisiert. Die FIA ​​gab jedoch offiziell bekannt, dass es zwischen den gelben Flaggen und der offiziellen Ankündigung, dass das DRS nicht verwendet werden soll, eine Minute Verzögerung gibt.

Die Fahrer, die das DRS unter den gelben Flaggen nutzten, waren: Sebastian Vettel, Mark Webber, Kimi Räikkönen, Romain Grosjean, Valtteri Bottas, Daniel Ricciardo, Max Chilton und Jenson Button. Erwähnenswert ist allerdings, dass auf der Hauptmaschine zu diesem Zeitpunkt grünes Licht brannte, weshalb die Rennfahrer auch dachten, dass die Nutzung von DRS erlaubt – aktiviert sei. Hinter uns liegt also ein weiteres verwirrendes Rennen aufgrund von Problemen zwischen der FIA und dem Zulieferer.

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden

50 Kommentare
der älteste
das Neueste mit den meisten Stimmen
Inhaltliche Antworten
Alle Kommentare anzeigen