Wird Lotus genug Finanzen haben?

Romain Grosjean
Autor des Artikels: , veröffentlicht am 29. März 2013.

Bereits im ersten Rennen dieser Saison feierten Lotus und Kimi Räikkönen den Sieg, doch leider fielen sie in Malaysia leicht zurück. Grosjean und Räikkönen belegten in Malaysia nur die Plätze sechs und sieben, wodurch letzterer auch die Führung im Weltcup einbüßen musste (Kimi liegt neun Punkte hinter Vettl).

Trotz einer etwas schlechteren Form behauptete Lotus nach dem zweiten Rennen den zweiten Platz unter den Konstrukteuren, wo er 26 Punkte hinter Red Bull liegt. Grosjean warnt, dass der Kampf um den Titel vor allem vom Budget des Teams, also den Finanzen, abhängen wird: „Die finanzielle Situation des Teams wird im Kampf um höhere Positionen eine große Rolle spielen. Wir wissen, dass wir gute Leute haben, die gut arbeiten und ein Siegerauto bauen können, aber es hängt alles von der Entwicklung und Ausstattung der Fabrik ab. Es hängt also alles davon ab, wie viel Sie darin investieren können."

Natürlich blickt Romain nicht pessimistisch in die Zukunft, sagt er doch, dass sie mehr Sponsoren und damit mehr Fördergelder für Entwicklung und Siege bekommen: "Hoffen wir, dass wir neue Sponsoren und neues Geld für unsere Siege gewinnen." oder gar der neue Hauptsponsor des Teams, den das Team in der zweiten Jahreshälfte präsentieren soll, aber vorerst noch nichts Offizielles und Klares darüber.

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden