Fernando Alonso entschuldigt sich bei Schumacher

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 12. Oktober 2021.

Fernando Alonso entschuldigte sich nach dem F1-Rennen in der Türkei beim Deutschen Mick Schumacher, den er in der ersten Runde des Rennens traf und drehte. Der Spanier ging von Platz fünf ins Rennen, wurde aber in eine Kollision mit Pierre Gasly verwickelt, der ihn ebenfalls auf der Strecke drehte. Der zweimalige Weltmeister versuchte dann, sich unter den Punktsiegern zurückzubewegen, kollidierte mit Schumacher, wofür ihn die Kommissare mit einer 5-Sekunden-Strafe und zwei Strafpunkten bestraften.

„Ich habe versucht, ihn zu überholen und dachte, ich wäre schon bei seinem Rennwagen, aber ich war etwas spät dran“, gab Alonso zu. „Wir haben es getroffen, leider hat es sich gedreht. Es tut mir leid für die Kollision, die nicht passiert wäre, wenn ich nicht auf Platz 14 gefallen wäre. Ich sollte nicht an diesem Ort sein."

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden