Alonso: Wir haben bewiesen, dass der Titel noch erreichbar ist

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 25. August 2013.

Beim heutigen Großen Preis von Belgien zeigte Fernando Alonso eine großartige Form und fuhr vom neunten auf den zweiten Platz. Damit glaubt der Spanier, das Material für den Titel zu haben: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Erreichten, da ich das ganze Wochenende ein gutes Gefühl hatte und am Ende auch mit den neuen Teilen, die wir mitgebracht haben, gut gefahren bin.

Natürlich haben wir noch Punkte gegen Red Bull und Vettl verloren. Wir müssen in Zukunft um die maximale Punktzahl kämpfen, aber ich hoffe, dass das Wetter in Zukunft nicht so schlecht für uns wird. Wir hatten in der Qualifikation einfach zu viel Pech, deshalb sind wir heute von Null ins Rennen gestartet."

Fernando holte sich daher seine Motivation zurück und wandte sich für das kommende Ferrari-Heimrennen wie folgt an das Team: „Wir waren in den ersten fünf Rennen sehr konkurrenzfähig. Wir sind auch heute noch nicht zu vergessen, denn wir haben heute gezeigt, wozu wir fähig sind. Wir entwickeln das Rennauto gut, wir machen Fortschritte, wir brauchen nur etwas Glück, um mehr Rennen zu fahren. Wir holen endlich aus dem Auto, was wir wollen, und ich glaube, dass die Meisterschaft sehr lang ist, und dass wir mit einem sehr konkurrenzfähigen Auto bis zu sechs Mal in Folge gewinnen können – aber das würde schon einen großen Unterschied machen.“

Fotos: Ferrari

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish