Vettel freut sich über den Sieg

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 25. August 2013.

Nach dem heutigen Sieg beim Großen Preis von Belgien schaut Sebastian Vettel nicht auf die Punkte und den Vorsprung, den er beim Weltcup-Scoring hat, sondern genießt den Sieg. Der fünfte Sieg des Weltmeisters in dieser Saison ist daher wichtiger als sein Vorsprung – 46 Punkte. Erwähnenswert ist allerdings, dass Hamilton und Räikkönen noch zwölf und siebzehn Punkte hinter Alonso liegen, und das sind „nur“ acht Rennen vor Saisonende.

„Natürlich sind die Punkte sehr positiv, aber heute freue ich mich mehr auf den Sieg“, sagte Vettel, der weiter bemerkte: „Es ist eine fantastische Rennstrecke und wenn ein Rennwagen gut funktioniert, will man einfach nicht, dass das Rennen läuft.“ jemals enden. Als das Auto immer leichter wurde, war ich sehr zufrieden mit den Reifen, die ich sehr gut gefahren bin. Dabei hatte ich keineswegs die Punkte der WM im Sinn, sondern nur die höchstmögliche Platzierung.“

So konnte Vettel die Rennstrecke, die ihm in Erinnerung bleiben wird, nicht loben, fügte aber über die Meisterschaft hinzu: „Wir haben noch einen langen Weg vor uns.“ Bremsen), aber Vettel will ihn nicht vom späteren Kampf um abschreiben ausnahmsweise den Titel: „Er hat wirklich 63 Punkte Rückstand, aber das lässt sich noch gutmachen. Wir hatten in Silverstone auch technische Probleme, die dazu führten, dass wir das Rennen verloren haben, aber es ist immer notwendig, das Maximum herauszuholen und auf das Beste zu hoffen.

SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish