MotoGP: Der geplante Saisonstart in Jerez wurde abgesagt

Marc Marquez Jerez
Autor des Artikels: , veröffentlicht am 26. März 2020.

Das Rennen zum spanischen GP in Jerez, das im Mai in die diesjährige MotoGP-Saison starten soll, wurde wegen eines Ausbruchs von Coronavirus-Infektionen verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, da noch nicht klar ist, wann das Rennen überhaupt möglich sein wird.

Der neue Kalender wird so schnell wie möglich veröffentlicht, teilte die FIM mit.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Rennen in Le Mans (Frankreich) und Mugello (Italien) verschoben oder abgesagt werden, aber Dorna hofft, dass sie trotzdem alle 19 Rennen absolvieren können, die sonst auf das abgesagte Rennen in Katar folgen würden. Laut aktuellem Rennkalender würden in zehn Wochen bis zu acht Rennen ausgetragen, und die Saison würde am 29. November in Valencia enden, obwohl die Dorna die Möglichkeit zulässt, die Saison zu verlängern oder am Ende der Woche zwei Rennen durchzuführen .

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden