Paralleles Relicross

Mit Höflichkeit gegen die Unzufriedenheit unserer Rennfahrer

Mit Höflichkeit gegen die Unzufriedenheit unserer Rennfahrer

GHD, KHD Circuit Speed ​​Racing, Paralleles Relicross, Rally
Vladimir Stankovič, einer der erfahreneren und renommiertesten slowenischen Rennfahrer, berührte in seiner Kolumne auf dem Webportal avto-magazin.si die eher diktatorische Entscheidung des Slowenischen Motorsportverbandes AŠ2005, dass alle Rennfahrer auf Overalls und Rennwagen die Logos von Petrol, der neue Sponsor, mit dessen Mitteln die Organisation von Sportveranstaltungen in unserer Heimat etwas einfacher werden soll. "Sehr geehrte Fahrer und Vertreter der Clubs. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Slowenische Motorsportverband mit der größten slowenischen Mineralölgesellschaft einen langfristigen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat. Die aus diesem Titel gewonnenen Mittel werden für die Organisation von Sportveranstaltungen in Slowenien verwendet , zu den vertraglichen Pflichten gehört jedoch die Bewerbung eines neuen Partners auf allen Rennfahrzeugen (Aufkleber) und
Auch die letzte PRK in Logatec war erfolgreich unterm Dach

Auch die letzte PRK in Logatec war erfolgreich unterm Dach

Paralleles Relicross
Das zweite parallele Relicross-Rennen in diesem Jahr in Logatec ist zu Ende. In der Division I feierte er Daniele Trani vor Grego Premrl und Marko Grossi. Slavko Zorman war der Schnellste in der Division II, gefolgt von Leon Vodopivec und Boris Cotič. In der dritten Liga prallten im Finale die Bugs vom ASC Mustang aufeinander. Der Sieg ging an Dejan Petrič, der zweite war Tomaž Vodišek. Platz drei ging an den Kroaten Niko Pulić, der mit dem Audi R8 für Lemo Racing vertrat. Tomaž Trček vom Club Autosport Jazon in Vrhnika war der Beste in der Wertung der U21-Rennfahrer. Platz zwei ging an Niko Kimavec, Dritter wurde Marko Grossi. Kimovec wurde auch Staatsmeister der PRK unter 21 Jahren. Im Grande Punto Cup feierte Klement Popit den Sieg vor Luka Glazer und Domn Rodet. Trink es
51 Rennfahrer auf einem Reliquienschrein in Logatec

51 Rennfahrer auf einem Reliquienschrein in Logatec

Paralleles Relicross
  An diesem Wochenende findet auf der Blagomix-Rennstrecke in Logatec das zweite parallele Reliquienrennen um die slowenische Landesmeisterschaft statt. Einundfünfzig Rennfahrer stehen auf der Teilnehmerliste, die heute vor der morgigen Qualifikation und dem Rennen freies Training absolvieren. Nach dem Rennen in Vransko führt Gorazd Prosenc in der ersten Division, Leon Vodopivec in der zweiten Division und Tomaž Vodišek in der Division III. Nik Kimovec steht an der Spitze der Jugendmeisterschaft der Fahrer unter 21 Jahren. Im Grande Punto Cup führt Domen Rode, in der FIAT Grande Punto Youth Championship führt Klemen Popit unter den Fahrern unter 21, der im Punto Cup Gesamtrang sieben belegt. Im Yugo Cup messen vier Rennfahrer ihre Stärke, in der Gesamtwertung führt Leon Ivič. Kostenlose Schulung von Oldtimern, Grande Punto Rennwagen
SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish