Treiben

Drift-Power-Cup in Logatec

Drift-Power-Cup in Logatec

Treiben, Andere Sportarten
In der Logatec versammelten sich am 24.8.2014. August 3 zum dritten Mal in diesem Jahr Adrenalin-Fahrer und Liebhaber brennender Reifen zum Drift-Power-Cup des Automagazins. Trotz der vielversprechenden Prognose wurde er vom frühen Regen überrascht, der das Warm-Up der Konkurrenten etwas verzögerte, da sie auf eine Besserung des Wetters warteten. Als die Sonne wieder schien und die Strecke abtrocknete, fuhren die Fahrer noch einige Runden vor dem Qualifying. In der Qualifikation glänzte Miha Šuštaršič in seinem BMW M36 e22 mit 30 Punkten am meisten. Ihm folgte Dario Skoko aus dem benachbarten Kroatien in einem BMW e8 mit einem V300-Motor, der mehr als 30 PS leistet. Drittbester in der Qualifikation war Žan Golob, ebenfalls im BMW eXNUMX. Es folgten Uroš Berdajs, Jure Poljak, Dejan Fakuč und Nicola Tortul aus Italien, der die erste Qualifikationsrunde in seinem Nissan . gewann
Šuštaršič gewann leicht im nassen Logatec

Šuštaršič gewann leicht im nassen Logatec

Treiben
Das dritte Rennen des Auto Magazine Drift Power Cup in Logatec fand auf dem nassen Asphalt des Blagomix Racing Park statt. Miha Šušteršič war bei schwierigen Bedingungen voll in seiner Klasse. Doch auch dieser Fehler verwirrte ihn nicht allzu sehr, da er das dritte Duell mit Golob sehr souverän gewann und den Sieg verdient feierte. Sie können die Ergebnisse der einzelnen Spiele und die Wertung unter diesem Link einsehen - Link.
Logatec Driftbecher 24.8.2014

Logatec Driftbecher 24.8.2014

Treiben, Andere Sportarten
Sonntag, 24. August 2014. Der Tag, an dem sich in diesem Jahr zum dritten Mal Fahrer und Drift-Enthusiasten auf slowenischem Boden treffen. Wir erinnern uns an die ersten Rennen im April in Vrtojba, als der einheimische Fahrer Dejan Fakuč feierte. Beim zweiten Treffen in Vransko im Juni feierte der Österreicher Clemens Kauderer. Das dritte Rennen wird in Logatec organisiert, auf der Blagomix-Strecke für sicheres Fahren. Mehr als 10 Fahrer aus Slowenien und den Nachbarländern haben sich bereits um den Hauptpreis von 500 € beworben, darunter Miha Šuštaršič, Uroš Berdajs, Matjaž Podboršek, Aleš Pogačar, Jurij Kocjan, Tomaž Bergant und Goran Cvetić aus Kroatien Marko Brkljajčič, Jure Poljak und viele andere, die dafür sorgen, dass kein Reifen intakt bleibt. Auch für die Zuschauer ist gesorgt, denn es wird ein Drifttaxi, ein Begleitprogramm, diverse Auf
Drift Vrtojba 13.4.2014

Drift Vrtojba 13.4.2014

Treiben
Am Sonntag, 13.4.2014. April 2014, fand in der slowenischen Grenzsiedlung Vrtojba, auf der Rennstrecke GAS Vrtejba, der erste Drift Power Cup der Saison 18 statt mit 15 mutigen Fahrern, 9.00 aus Slowenien und drei aus dem benachbarten Kroatien. Wie geplant begannen die Fahrer um 13.00 Uhr mit dem Aufwärmen und bald gab es Gewitter aus den Auspuffen der mächtigen Motoren, die die Reifen in Rauch verwandelten. Im Beisein von Feuerwehrleuten und Rettern, die für die Sicherheit auf der Strecke sorgten, begannen die Fahrer um XNUMX Uhr mit dem Qualifying. Jeder Fahrer bereicherte das Geschehen auf der Strecke mit seiner Fahrweise, dem Motorsound und der Optik des Autos, und bald begann das Rennen zu zweit, der sogenannte Twin Drift. Das "kleine Finale" fand bald statt, als sie im Achtelfinale kämpften
Formula Drift startet in die Saison!

Formula Drift startet in die Saison!

Treiben, Andere Sportarten
Das erste Formel-Drift-Rennen des Jahres findet heute im kalifornischen Long Beach statt. Nach den gestrigen Qualifikationsspielen startet heute um 20 Uhr das Rennen der Top 32 und morgens um 1.00 Uhr das Top 16-Rennen, bei dem auch der Sieger des ersten Rennens des diesjährigen größten Drift-Events in Amerika bekannt gegeben wird. Sie können die Veranstaltung unter folgendem Link live verfolgen: http://formulad.com/live/ Die gestrigen Ergebnisse sind im Bild unten veröffentlicht.
Die Saison 2014 beginnt!

Die Saison 2014 beginnt!

Treiben, Andere Sportarten
Nur noch gut drei Wochen trennen uns bis zum ersten Drift-Rennen dieses Jahres, das im sonnigen Vrtojba, auf dem GAS-Trainingsgelände, ausgetragen wird. Dies wird auch das Eröffnungsrennen des Polygons sein. Der Eintritt beträgt nur magere 6 €, sonniges Wetter ist angesagt, also kein Grund, dieses April-Rennen zu verpassen. Mach's gut ! VERANSTALTUNGSZEITPLAN: 7:00 Ankunft der Organisatoren 8:00 Eröffnung der Rennstrecke und Registrierung der Teilnehmer 8:50 Treffen der Teilnehmer 9:00-13:00 Training und Drifttaxi 13:00 Vorstellung der Fahrer 13:30 Rennen (Qualifikationen) 18:00 Bekanntgabe der Gewinner
König von Europa 2014 Kalender

König von Europa 2014 Kalender

Treiben, Andere Sportarten
Die Veranstalter von King of Europe, dem größten Drift-Event Europas, haben den Kalender und die Austragungsorte der acht Rennen für 2014 bekannt gegeben. Das Auftaktrennen findet am 3. und 4. Mai im benachbarten Österreich auf der Strecke 'PS Racing Center Greinbach' statt. . Nur eine Woche später findet das 2. Rennen am 10. Nächsten Monat zieht King of Europe in den niederländischen "Circuit Park - Zandvoort", wo am 11. und 21. Juni auch niederländische Fans die Möglichkeit haben, das Rennen zu verfolgen, da es das erste KoE-Rennen auf niederländischem Boden ist. In England, wo sich mehr als 22 Fahrer für die nationale Drift-Meisterschaft angemeldet haben, findet am 100. und 4. Juni ein spektakuläres 28. KoE-Rennen auf der Rennstrecke von Lydden Hill statt. Überraschungen erwarten uns im August
„König von Touge“

„König von Touge“

Treiben
Die Organisatoren von King of Europe, einem der größten Drift-Events in Europa, haben allen ihren Fans mitgeteilt, dass 2014 ein weiteres, etwas anderes Drift-Event namens "King Of Touge - Mountain Challenge" stattfinden wird. Das bedeutet, dass die Fahrer ihre Erfahrung und die ganze Power der Rennwagen in die Kurven perfekter Bergstraßen einbringen. Längere Strecken, mehr Kurven, weniger Spielraum für Fehler. All dies im Jahr 2014. Mehr unter: http://www.kingoftouge.net/
Conti Drift-Europameister!

Conti Drift-Europameister!

Treiben, Andere Sportarten
Monster Energy King of Europe beendete am vergangenen Wochenende die Saison 2013. Wie im letzten Jahr fand das Endspiel im slowakischen "Slovakiaring" statt. 40 Fahrer aus 12 verschiedenen Ländern meldeten sich für das Finalrennen an. Daran nahm auch der 13-jährige Adam Zalewski teil, der allen Fahrern mitteilte, dass er Autofahren kann. Am Samstag, 19.10.2013. Oktober 200, war ein Warm-Up-Tag, an dem Teams und Fahrer ihre Rennwagen für das Rennen am Sonntag vorbereiteten. Am Eingang der ersten Kurve traten Geschwindigkeiten von bis zu 1 km/h auf, was eine große Verbesserung gegenüber den Rennen im letzten Jahr darstellt. Am Sonntag hatten die Fahrer frühmorgens einen Termin und dann nur noch XNUMX Stunde zum Aufwärmen, also eilten sie zu ihren Rennwagen und fuhren so weit sie konnten. Dann begann die Qualifikation mit der Unterstützung einiger Tausend Fans. Am ersten
SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish