Schild: Tomaž Trček

Haben die Rennen auf dem Slovakiaring die Meisterschaft entschieden?

Haben die Rennen auf dem Slovakiaring die Meisterschaft entschieden?

KHD Circuit Speed ​​Racing
Vom 23. bis 25. August 2013 trafen sich zum zweiten Mal in diesem Jahr slowenische Teilnehmer der Rundstreckenmeisterschaft auf dem Slovakiaring in der Slowakei. Die beiden Rennen waren wohl auch im Kampf um den nationalen Titel entscheidend. Das Wochenende stand im Zeichen von Zoran Poglajen in der Gesamtwertung der offenen nationalen Meisterschaft in Rundstreckenrennen mit dem Renault Clio Cup der neuen Generation und Aleš Bužga im attraktiven LEMA GP Cup. Das erste Rennen des Wochenendes, das am Samstag stattfand, startete auf leicht nasser Strecke. Zoran Poglajen gewann die Gesamtwertung, gefolgt von Jure Marinšek, einem Neuling bei den Rundstreckenrennen Simona Premrl und David Šuster. Leider beendete Željko Čumurdžić seine Leistung in der vierten Runde. Im LEMA GP Cup gewann Ale mit einem kleinen Fiat Grande Punto
Slowenischer KHD auf der ehemaligen F1-Strecke

Slowenischer KHD auf der ehemaligen F1-Strecke

KHD Circuit Speed ​​Racing
  Laut Slovakiaring wartete bereits am vergangenen Wochenende die nächste Herausforderung - die ehemalige F1-Strecke - der Red Bull Ring in Österreich auf die Teilnehmer der slowenischen Rundstrecken-Geschwindigkeitsmeisterschaft und des LEMA GP Cups. Seit zwei Jahren ist der Red Bull Ring Schauplatz der Einführung in die slowenische Meisterschaft, diesmal fanden hier das dritte und vierte Rennen der ohnehin schon spannenden Saison statt. Im Vordergrund der Veranstaltung stand natürlich wieder der LEMA GP Cup mit acht Fahrern in sehr ausgeglichenen Fiat Grande Punts. Das Rennen gewannen junge, vielversprechende Fahrer, der erste Lodi aus Triest und der zweite der slowenische Ausländer Pertot, der im Rennen am Sonntagmorgen aufgeben musste. Auch Jure Marinšek und Aleš Bužga standen an diesem Wochenende auf dem Podium. In der Pokalwertung führt Lodi derzeit vor Klemen Popit und Pertoto. 1. Di
Das erste Rennen der Circuit Speed ​​Championship ist vorbei

Das erste Rennen der Circuit Speed ​​Championship ist vorbei

KHD Circuit Speed ​​Racing
  An diesem Wochenende, 26.-28. April 2013, starteten auf der beliebten Rennstrecke Slovakiaring die Slowenische National Circuit Speed ​​​​Meisterschaft und der LEMA GP Cup. Erstmals fand unsere nationale Meisterschaft am selben Wochenende zusammen mit der Tourenwagen-Weltmeisterschaft - WTCC statt, wofür wir auch den Dachverband AŠ 2005 und Drago Božič loben sollten. Die meisten Kämpfe fanden natürlich im LEMA GP Cup statt, wo Youngsters und Newcomer überraschend die Oberhand hatten. Bereits im Samstagsrennen belegte Metod Počkaj den ersten Platz und wechselte von einem stärkeren Volkswagen Käfer zu einem kleinen, aber agilen und interessanten Fiat Grande Punto. Auf dem Podium wurde er von Andro Pertot und Klemen Popit begleitet. Im zweiten Rennen am Sonntag kassierte der drittplatzierte Popit einen gut gestarteten Weg und gewann vor Trček