Schild: 24 Stunden

Porsche nach dem Rücktritt von Toyota zum 18. Sieg in Le Mans

Porsche nach dem Rücktritt von Toyota zum 18. Sieg in Le Mans

24 Stunden Le Mansa
Porsche feierte seinen 18. Sieg beim legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans, nachdem der führende Toyota weniger als vier Minuten vor Rennende zusammengebrochen war. Zuvor übernahm Neel Jani im Ziel des Rennens das Steuer eines Porsche 919 und ging auf die Jagd nach dem führenden Kazuki Nakayimo. Der Schweizer verkürzte im Finale den Rückstand von einer Minute und 10 Sekunden auf nur noch 30 Sekunden, musste aber zehn Minuten vor Schluss zwei neue Reifen einpacken, sodass Nakajima bei Toyota freie Fahrt ins Ziel hatte. Bei Toyota warteten sie sehnsüchtig auf ihren ersten Sieg im Rennen in Le Mans, doch dreieinhalb Minuten vor Schluss mussten die Japaner bremsen. Damit übernahm Jani die Führung und feierte mit Marco Lieb und Romain Dumas seinen ersten Sieg im härtesten Dauertest. Nakajima hat es endlich geschafft, das Auto zu überfahren
Sterblichkeit in Le Mans

Sterblichkeit in Le Mans

Andere Sportarten
  Der dänische Rennfahrer Allan Simonsen erlag seinen Verletzungen bei einem Unfall beim legendären Langstreckenrennen 24 Stunden von Le Mans. Simonsen, 34, flog nach nur 12 Rennminuten mit Aston Martin in schützende Reifen. Er war nach der Kollision bei Bewusstsein und kommunizierte mit Ärzten. Der Unfall wurde von einem der Rennfahrer hinter ihm mit der Kamera festgehalten: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=T_ITXBv01io
SlovenianEnglishItalianGermanFrenchCroatianBosnianSerbianCzechDutchRussianSpanishSlovakSwedish