Ducati Diavel 4 in Zusammenarbeit mit Bentley

Autor des Artikels: , veröffentlicht am 12.

Ducati arbeitet mit der Luxusautomarke Bentley zusammen, um ein exklusives Diavel V4-Special zu entwickeln
Ducati hat sich mit dem Luxusautohersteller Bentley zusammengetan, um eine exklusive Version des Muscle-Cruisers Diavel V4 zu produzieren, die auf nur 500 Exemplare limitiert ist.

Sie heißt „Ducati Diavel für Bentley“ und kostet stolze 58.000 £. Sie basiert auf dem Standard-Diavel-Modell – also dem gleichen 1158-cm³-V4-Granturismo-Motor, der angeblich 166 PS bei 10.750 U/min leistet.

Die Sonderedition, die in der Standardausstattung bereits 23.595 £ kostet, wurde auf der Art Basel in Miami Beach vorgestellt und markiert die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Marken.

Die anderen 50 Ducati Diavel für Bentley Mulliner-Modelle werden ebenfalls bestehenden Bentley-Kunden vorbehalten sein, und ob Ihnen der Look gefällt oder nicht, sie werden wahrscheinlich alle schnell ausverkauft sein.

Wie das Standardrad verfügt auch das Sondermodell über das gleiche Gussaluminium-Chassis, die fortschrittliche, empfindliche Elektronik und das atemberaubende Seitenprofil. Wo sie sich unterscheiden, liegt an der Oberfläche, da die Designentscheidungen angeblich auf dem exklusiven Bentley Batur basieren.

Der Batur ist Bentleys bisher stärkstes Serienauto und leistet angeblich 12 PS aus seinem W729,6-Twin-Turbo-Motor. Der Bus wurde von Mulliner gebaut und 18 Exemplare liefen vom Band.

Beispielsweise stammt die Karosseriefarbe „Scarab Green“ von Bentley Mulliner, während die maßgeschneiderten Schmiederäder in „Dark Titanium Satin“ lackiert sind und so gestaltet sind, dass sie denen des Autos ähneln. Auch die zweifarbige Frontschürze, die Panzerung und die oberen Tankelemente sind vom Quad inspiriert. Der serienmäßige Quad-Auspuff wurde ebenfalls gegen ein Paar längere und geradere Endrohre ausgetauscht.

Elemente wie die Scheinwerfer-, Motor- und Kühlerabdeckungen sind aus Kohlefaser gefertigt – ebenso wie die Heckkarosserie, die zwischen einem Zweisitzer- und einem Einsitzer-Design ausgetauscht werden kann.

Dies ist auch nicht das erste Mal, dass Ducati mit einem Luxusautohersteller zusammenarbeitet, nachdem Ducati Ende 2020 den Diavel 1260 Lamborghini auf den Markt gebracht hatte. Bentley und Lambo gehören wie Ducati zum Volkswagen-Konzern – was bedeutet, dass man als nächstes mit einem Zusammenschluss mit Audi oder Porsche rechnen kann.

Für etwas mehr Exklusivität werden jedoch vorerst auch 50 „Diavel for Bentley Mulliner“-Motorräder nur für bestehende Bentley-Kunden produziert – was den wenigen Wohlhabenden den ultimativen Garagenüberschuss verschafft.

In Zusammenarbeit mit dem Ducati Centro Stile-Designteam können Besitzer verschiedene Farben für den Sitz, die vorderen Bremssättel, Carbonteile und Felgen wählen. Um eine passende Übereinstimmung zu erzielen, kann die Karosserie auch in der gleichen Farbe wie das Auto lackiert werden. Und der Preis für diese Exklusivität? Nur 71.000 £.

Wie bei allen speziellen Ducatis erhalten Sie ein Echtheitszertifikat mit eingraviertem Modellnamen und Produktionsnummer auf einem Schild auf der rechten Seite des Motorrads.

Außerdem zeigt es beim Start eine spezielle Animation auf dem TFT-Dashboard an und – wenn Sie es nie fahren möchten – wird es in einer maßgeschneiderten Holzkiste geliefert. Den Kunden stehen außerdem ein passender Jethelm und eine Weste zur Verfügung. Weitere Informationen sind ab sofort auf der Website verfügbar Ducati.com.

Wenn Sie möchten, können Sie uns schnell und sicher per PayPal spenden. Jeder Beitrag hilft uns, Ihrem Team World of Speed!

Unter diesem Link können Sie spenden ->Spenden